A Night To Remember – Pop-Punk-Party – [Party – Rezension]

A Night To Remember - Bochum - Trompete

 

Am 16.3.18 hat in der Trompete in Bochum zum zweiten Mal die A Night To Remember Pop PunkParty – Veranstaltung statt gefunden.
Wo fange ich an? – Sie hat da weiter gemacht, wo sie im Februar aufgehört hat: Die vermutlich erste! und einzig echte! Pop-Punk-Party in Deutschland zu sein, die diesen Namen verdient hat.
Neben einigen Klassikern wie z.B. The Ataris – Boys Of Summer, Yellowcard – Ocean Avenue und u.a. bekannten Songs von Good Charlotte, The All American Rejects und Blink 182, die auf keiner Pop-Punk-Party fehlen sollten, gab es erneut ein wahres Feuerwerk an Songs von aktuellen und auch älteren Pop-Punk Bands die es so selten bis [vor allem] vermutlich nie irgendwo zu hören gab und gibt.
U.a. liefen (die Februar und März – Veranstaltung zusammengefasst) :

With Confidence, The Story So Far, State Champs, Neck Deep, Knuckle Puck, Matchbook Romance, Mayday Parade, Brand New, Waterparks, Taking Back Sunday, As It Is, The Academy Is, In Her Own Words, Roam, Trash Boat, Rise Against, Bayside, Real Friends, Yellowcard, The Audition, Paramore etc.

Neben den „neueren“ Pop-Punk Bands die es kaum/gar nicht wo anders zu hören gibt, gab es von Bands wie u.a. Paramore [Brick By Boring Brick], Rise Against [Paper Wings], Yellowcard [Twenty Three], Blink 182 [Miss You], Good Charlotte [Break Apart Her Heart] auch oder nur Songs abseits der „Klassiker“ wie Misery Business, Satelite/Prayer Of The Refugee, The Anthem zu hören.  – Das hat mich zusätzlich enorm begeistert. Für die, die eine oder mehrere der genannten Bands lieben und mehr als nur den „Hit“ kennen, gab es so besondere Überraschungen.

Die Veranstaltung richtet sich somit an alle, die „mehr“ hören und lieben und die, die gerne neue Musik kennenlernen, anstatt immer wieder „What’s My Age Again“, „Anthem“, und „Misery Business“ mit zu singen, die es fast überall zu hören gibt, sobald ein „Pop-Punk“ – Anteil bei einer Veranstaltung abgedeckt wird.

Anhand der Playlisten zeigt sich, dass die beiden DJs diese Musik und ihre eigene Veranstaltung lieben und vieles ausprobieren: Anders lässt sich die Vielfalt an Bands und Songs nicht erklären. Sowas zeigt sich auch in kleinen Details: Statt den „Klassiker“ Cute Without The E‘ einfach abzuspielen, wurde vorab als Prelude die Acoustic-Version eingespielt. Was einfach… – Taking Back Sunday~Fans braucht man das nicht weiter erläutern. Einfach toll.
Meiner persönlichen Erfahrung nach sind die beiden komplett offen für Wünsche und freuen sich über jede positive wie negative Kritik.

Endlich! gibt es eine echte Pop-Punk Veranstaltung [im Ruhrgebiet / NRW] – bleibt nur zu hoffen, dass alle, für die sie gedacht ist, von ihr erfahren, kommen und die Abende unvergesslich werden lassen.

Die nächste A Night To Remember findet am Freitag, 4. Mai statt.
Hier noch der Link zur Facebook-Veranstaltung:
A Night To Remember – Pop Punk – Party -Bochum – Trompete am 4.Mai

edit: [17.05]

die nächste Veranstaltung wurde auf Facebook erstellt 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Party-Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.